Kunst | Werkstatt für Photographie Pt. 1

c/o Berlin: “Kreuzberg-Amerika”
Hallo ihr Lieben!
Seit dem 09.12.2016 ist die städteübergreifenden Ausstellung mit dem gemeinsamen Ausstellungsprojekt „Werkstatt für Photographie 1976 - 1986“ eröffnet. Sie startete im Museum Folkwang mit “Das rebellische Bild”, gefolgt vom C/O Berlin mit “Kreuzberg-Amerika” und als dritte kooperierende Stadt im Sprengel Museum Hannover mit “Und plötzlich diese Weite”.
Zeitgleich präsentieren die drei Häuser Geschichte, Einflüsse und Auswirkungen der legendären Berliner Fotografie-Institution und ihrer Akteure – erstmals in einer städteübergreifenden Kooperation. (Zitat)
Bei der Eröffnung in Essen konnte ich leider nicht dabei sein und ich habe es auch bis jetzt noch nicht geschafft in diese Ausstellung zu gehen. Da ich aber am Wochenende in Berlin war, besuchte ich die „Kreuzberg-Amerika“ Ausstellung. Sie beinhaltet viele verschiedene Richtungen der Fotografie, also ist eigentlich für jedermann etwas dabei, aber auch so unterschiedlich, dass Ich zumindest ein paar (wenige) Serien hätte auslassen können. Meine Lieblingsfotografien und die Räume in denen sie ausgestellt werden, zeige ich im Folgenden:
Eingang zur Ausstellung

Alles was ich für einen Ausstellungsbesuch brauche.

Raum 1

New York City by Lee Friedlander (1966) 
Guineastraße (Hof) by Michael Schmidt (1976-1978) aus der Serie Berlin-Wedding

West Ninth Avenue, Amarillo, Texas, October 2, 1974 by Stephen Shore aus der Serie Uncommon Places

Untitled by Hildegard Ochse

Raum 2 

Raum 2
Mehr Bilder dieser Ausstellung findet ihr hier.

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Beiträge

Rezept | ChariTea Black (selbstgemacht)

Restaurant Empfehlung | Sushi in Berlin & Potsdam

Restaurant Empfehlung | Moki Moki Essen

Photographie mit Miri | Langsam

Café Empfehlung | Frau Lüske - Kaffeehaus Berlin